Dorfidylle

Bei meinen Schulbesuchen bin ich durch ein wunderschönes Dorf gefahren, was ich einfach fotografieren musste. Die zweistöckigen Lehmhäuser sieht man selten und das ganze Dorf hatte eine so freundliche, friedliche Atmosphäre, dass ich am liebsten dageblieben wäre. Dazu roch alles nach dem frischen Heu, das zum Trocknen auf der Dorfstraße ausgelegt wurde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Juliane (Montag, 06 Juli 2015 17:30)

    Trügt die Idylle nicht, wenn man die Rippen des Rindes zählen kann? Oder kann man das dann ausblenden?

  • #2

    Emilia (Montag, 06 Juli 2015 20:25)

    Liebe Juliane,
    das ist mir tatsächlich gar nicht aufgefallen und macht mich nachdenklich. In diesem Dorf entspricht bestimmt eine Menge nicht einer Idylle in deinen Augen. Aber ich sehe die Kühe, die Menschen, die Gegend anders nach 10 Monaten Bangladesch. Bei den meisten Kühen kann man hier die Rippen sehen.